In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ist am 30. Oktober ein sehr lesenswerter Artikel über zeitgemäße Entwicklungspolitik erschienen. Mit darin enthaltenen Gedanken hat Freund Liebing schon die Länderausschuss-Sitzung in Berlin sehr bereichert. Er rückt die Perspektive weg vom Krisenkontinent zum Chancenkontinent Afrika. Der Artikel rückt vier Ws als Kernelemente gelingender Entwicklungspolitik in den Blick: Würde, Widersprochsfreiheit, Wirksamkeit, Wirtschaftlichkeit.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/afrika-mit-sozialer-marktwirtschaft-gegen-veraltete-rollenbilder-17026330.html

 

Go for Gold

 

Go for Gold ist ein dreistufiges Programm, um begabte, aber benachteiligte Kinder und Jugendliche auf dem Weg in eine erfolgreiche Berufstätigkeit zu unterstützen.

In dem Programm werden die Unterstützung in MINT-Fächern mit Praktika in Unternehmen und Stipendien miteinander verbunden. Die Kinder werden von Mentoren betreut, die nicht nur unterstützen sondern auch als Vorbilder wirken. Für das Projekt spricht seine hohe Rate an erfolgreichen Abschlüssen und nachfolgender Arbeitstätigkeit.

Leider lässt sich das Projekt nicht durch Global Grants fördern. Jede private, Club- oder District-Grant Spende ist aber Gold wert. Ansprechpartner im Länderausschuss ist Wolfgang Handt vom Rotary Club Nürnberg.

Die Projekt-Website ist https://goforgold.org.za/

Early Childhood Development

 

Dieses Projekt führt ein erfolgreichen Global Grant fort. in der Region Mathibestad im Norden von Hammanskraal / Pretoria werden Erzieherinnen  in der Förderung der frühkindlichen Entwicklung ausgebildet.

Dafür wird weiter mit dem bisherigen Partner Sesego Foundation zusammengearbeitet. Gefördert werden 20 ECD Einrichtungen in ländlichen Gemeinden. Geschätzter Projektumfang 11.039 USD. Der gut fundierte Projektvorschlag lässt sich in englischer Sprache unter diesem Artikel downloaden. Projektkontakt: Clubpräsidentin Charlotte Khoza, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Psychologische Unterstützung nach Flutkatastrophe in KwaZulu-Natal

 

In KwaZulu-Natal und Alexandra gab es im April 2022 eine Flutkatastrophe mit großen Zerstörungen. Das Projekt will Lehrer, Kinder, ihre Familien und Gemeinden in die Lage versetzen, Ängste, Trauer und postraumatische Belastungen zu verarbeiten.

Partner für das Projekt ist "Rebel Up", ein professionelles Coaching-Unternehmen von Frauen für Frauen (https://rebelupcoaching.com/).

Das Projekt wurde aufgrund der Dringlichkeit schon am 1. August gestartet und läuft bis Oktober. Spenden sind aber noch sehr willkommen.

Bildungschancen für Kinder in Tses (Karas) / Namibia

 

Die Karas-Region ist die größte und ärmste Region in Namibia (0,5 Einwohner pro Quadratkilometer).

Das Projekt ist angelegt als Global Grant. Es fördert das kindliche Lernen und bekämpft Analphabetismus mit folgenden Teilzielen:

  • Einsatz für eine Kultur des Lesens
  • langfristiger Erfolg für Büchereien
  • Verbesserung der pädagogischen Fähigkeiten von Lehrern, besonders in Englisch und Mathematik
  • Verbesserung der Lernumgebung

Das wird erreicht über ein System von Lesepaten, in dem ältere Schüler jüngere ans Lesen führen, Aufbau einer Schulbücherei an der Nowak Primary School, Lehrerfortbildungen, technische Einrichtungen wie Beleuchtung und Ventilatoren in Klassenräumen.

Das Projekt wird von drei Pastpräsidenten betreut: Richard Cook, Barbara Mathea und Frank Schwardmann.

Beiliegend eine Projektbeschreibung in Englisch

Rotary Talk über Distrikt- und Global Grants

Im Sinne von "Imagine Rotary" sind Grants mögliche Wegbereiter einer Vielzahl von Distrikt- und Clubaktivitäten (District Grants) und Unterstützer großer internationaler Projekte mit nachhaltigen, messbaren Ergebnissen (Global Grants).

Am 7. September 2022 findet ein Online-Talk des Distrikt 1820 zu diesem Thema statt.
Das Link zur Einladung auf youtube: https://youtu.be/V0jgpZEX2zk

Die Zugangsdaten gibt es bei unserem Freund Bernhard Maisch (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), der den Talk zusammen mit Freund Stephan Bucher vom RC Frankfurt Palmengarten führt.